Mit der Natur zur Gesundheit
Home
Willkommen
Zu meiner Person
Therapieangebote
Homöopathie
Akupunktur
Medi-Taping®
Colon-Hydro
Bachblütentherapie
Vitalwellentherapie
Infusion/Injektion
VITAMIN C Hochdosis
biolog. Tumorbeh.
Naturheilverfahren
Blutegeltherapie
Phytotherapie
Gemmo-Therapie
Neuraltherapie
Hormonst./Kinderw.
Eicho-Therm
Ozon-Therapie
Besenreiser-Behandl.
Chelat-Therapie
Orthomolek. Medizin
Mitochondriale M.
Vieva-Vitalanalyse
Aktuelle Veranst.
Praxisräume
Sprechzeiten
Kontakt
So finden Sie mich
Impressum
Kosten/Abrechnung
AGB
Datenschutzerklärung
Sitemap

Die Ozon-Sauerstoff-Therapie:

 

 

Das medizinische Ozon ist immer ein Gemisch aus reinstem Ozon und reinstem Sauerstoff.

 

 

Die Ozon-Konzentration variiert je nach Anwendung von 1-100 µg/ml (0,05-5%  O3), die gesamte Ozondosis wird je nach Krankheitsbild und Allgemeinzustand bestimmt.

 

 

Eigenschaften und Wirkung:

Medizinisches Ozon hat eine stark ausgeprägte bakterientötende, pilztötende und vireninaktivierende Wirkung. Es findet daher einen breiten Anwendungsbereich zur Desinfektion von infizierten Wunden, aber auch bei bakteriell und virusbedingten Erkrankungen. 

Die durchblutungsfördernde Eigenschaft nutz man bei der Behandlung von Durchblutungsstörungen und zur Revitalisierung. Im niedrig dosierten Konzentrationsbereich werden die körpereigenen Abwehrkräfte mobilisiert, also das Immunsystem aktiviert.

Immunzellen produzieren als Antwort auf die Aktivierung durch medizinisches Ozon spezifische Botenstoffe, die Zytokine (wie Interferone oder Interleukine), die andere Immunzelleninformieren und so die ganze Kaskade der Immunantwort in Gang setzen. Der Einsatz des medizinischen Ozons zur Immunaktivierung bei einer schlechten Immunlage und einem Immundefizit wird daher sinnvoll.

Kleine Ozonmengen - in Form der sog. "Grossen Eigenblutbehandlung" verabreicht - aktivieren die körpereigenen Antioxidantien und Radikalfänger. Dies macht den Einsatz der Ozontherapie bei chronischen Entzündungen verständlich.

Anwendungsbereiche:

Aus den spezifischen Eigenschaften des medizinischen Ozons ergeben sich drei grosse Anwendungs- bereiche der Ozontherapie:

1.) Die Behandlung von Durchblutungsstörungen, auch im Bereich der Geriatrie,

2.) Die Behandlung virusbedingter Erkrankungen, wie Lebererkrankungen (Hepatitis) und Herpes,

3.) Die Behandlung infizierter, schlecht heilender Wunden und entzündlicher Prozesse, wie z.B.

      a) offene Beine (Ulcus cruris)

      b) entzündliche Darmerkrankungen (Colitis, Proktitis); entzündliche Harnblasenentzündungen

      c) Verbrennungen und infizierte Verletzungen, Pilzbefall usw.

4.) Zusatztherapie bei Krebserkrankungen aufgrund einer generellen Immunaktivierung als niedrig dosierte "Grosse Eigenblutbehandlung" oder intramuskulär in Form der "Kleinen Eigenblutbehandlung"

Anwendungsformen:

Die Beatmung ist in der Ozontherapie tabu. Aufrund der in den letzten Jahrzehnten gesammelten Erfahrungen in der Ozon-Therapie haben sich die folgenden Anwendungsformen herausgebildet:

1.) Die "Große Eigenblutbehandlung" (als extrakorporale Eigenblutbehandlung) in der Geriatrie, zur Revitalisierung, zur Behandlung von Durchblutungsstörungen sowie der virusbedingten Erkrankungen und zur generellen Immunaktivierung. 50 bis 100 ml patienteneigenes Blut werden ausserhalb des Körpers (in und mit absolut sterilem Einmalmaterial) mit roten und weißen Blutkörperchen zu 100 % reagiert und deren Stoffwechsel aktiviert. Dieses aktivierte Eigenblut (also nicht das Ozon oder der Sauerstoff) wird dem Patienten dann in Form einer normalen Tropfinfusion unmittelbar wieder zugeführt.

2.) Die "Kleine Eigenblutbehandlung" wird als intramuskuläre Eigenblutinjektion zur Immunaktivierung gegeben und eingesetzt zur Revitalisierung, zur Behandlung allergischer Erkrankungen oder generell zur Verbesserung der körpereigenen Abwehr.

3.) Die äußere Behandlung von Wunden mit dem ozonfesten Kunststoffstiefel, Beutel einer Kunststoffglocke oder bei kleineren Wunden auch mit Ozon-Wasser. Das Ozon-Wasser mildert auch Hauterscheinungen wie Juckreiz und Entzündungen.

4.) Die rektale Ozon-Verabreichung bei entzündlichen Darmerkrankungen, aber auch für die Revitalisierung bei virusbedingten Erkrankungen.

5.) Die vaginale bzw. beim Mann über die Harnröhre durchgeführte Insuflation bei Harnblasen-, Harnleiter- und/oder Harnröhreninfektionen sowie bei Pilzerkrankungen in diesem Bereich.

6.) Injektionen in Gelenke (intraartikulär) werden z.B. bei entzündlichen Gelenkerkrankungen (Arthritis, reaktivierten Arthrosen) durchgeführt.

 

Da ich ein Gerät der Fa. Humares GmbH verwende, verweise ich zur weiteren Information auf die auf der Internetpräsenz dieser Firma hinterlegten Videobeiträge

 

Der Preis der großen Eigenblut-Ozon-Therapie beläuft sich auf 75,00 EURO pro Sitzung. Dies entspricht dem aktuellen Satz der meisten privaten Krankenversicherungen.

Naturheilpraxis Ariane Hauck | info@ariane-hauck.de - Tel./Fax. 08106/3489113 - Mobil 01573 / 6697642